Startseite  |   Kontakt  |   Impressum
Magazin - Verband des Zimmerer- und Holzbaugewerbes Baden-Württemberg
Zurück zur Übersicht


Erschienen: April 2012 | Magazin Holzbau und Ausbau

Bodensee-Innung ehrt Thomas Hummel



Nahezu komplett waren die Zimmerer der Innung Bodenseekreis in ihrer traditionellen Kluft zur Hauptversammlung in Oberteuringen erschienen. Die Ernennung von Thomas Hummel (Heiligenberg) zum Ehrenobermeister war für seine Kollegen Grund genug in der einheitlichen Kleidung ihre Referenz zu erweisen. Entsprechend freudig zeigte sich Obermeister Christof Hartmann, Meckenbeuren, bei seiner Begrüßung. In der Laudatio auf seinen Vorgänger verwies Hartmann zunächst auf den einstimmigen Beschluss der Innungsversammlung vom Herbst 2011, Thomas Hummel zum Ehrenobermeister zu ernennen. Auf insgesamt etwas über 200 Jahre ehrenamtliche Arbeit habe es Hummel gebracht - davon allein 18 Jahre als Obermeister der Innung, aber auch im Vorstand der Kreishandwerkerschaft, dem Landesinnungsverband, als Gemeinderat im Gutachterausschuss und in vielen Vereinen habe Hummel gewirkt. Dies verdiene hohen Respekt und große Anerkennung. Die Zimmerer-Innung sei sehr stolz, einen solch aktiven Kollegen in den Reihen zu haben. Als äußeres Zeichen des Dankes überreicht Hartmann eine Urkunde zum Ehrenobermeister, ein Geschenk der Innung und schloss mit Blumen auch die Frau des Geehrten in den Dank ein. Sichtlich gerührt dankte Thomas Hummel seinem Nachfolger und sicherte zu, der Innung weiter eng verbunden zu bleiben.

Im weiteren Verlauf der Versammlung berichtete Obermeister Christof Hartmann von der Innungsarbeit des abgelaufenen Jahres. Intensiv ging er aber auch auf die Tagung des Fachverbandes und die aktuelle wirtschaftliche Lage des Zimmererhandwerks ein. Bei aktuell guter Kapazitätsauslastung komme der Nachwuchsausbildung große Bedeutung zu. Er dankte deshalb besonders allen Ausbildungsbetrieben. Bei der aktuellen Diskussion um Energiewandel und Nachhaltigkeit komme dem Werkstoff Holz besondere Bedeutung zu. "Bauen mit Holz ist angewandter Umweltschutz und trägt zur regionalen Werkschöpfung bei", so Hartmann. Zum wirtschaftlichen Potenzial des ökologischen und innovativen Holzbaues verwies er darauf, dass 25 % der Eigenheime in Baden-Württemberg in Holzständerkonstruktion gebaut würden.

Geschäftsführer Georg Beetz konnte von einer geordneten Finanzsituation berichten. Aufgrund der einwandfreien Kassenprüfung erteilte die Versammlung Vorstand und Geschäftsführung eine einstimmige Entlastung. Mit der Bitte um weitere rege Beteiligung an der Innungsarbeit konnte Obermeister Christof Hartmann eine harmonische Versammlung schließen.



Ehre, wem Ehre gebührt: Thomas Hummel (Bildmitte mit Urkunde) wurde für seine langjährigen Verdienste ausgezeichnet. Rechts von ihm seine Ehefrau Renate Hummel, dahinter Obermeister Christof Hartmann


Erschienen: April 2012
Holzbau und Ausbau | Info-Magazin | 5755 E
Verband des Zimmerer- und Holzbaugewerbes Baden-Württemberg



Zurück zur Übersicht