Startseite  |   Kontakt  |   Impressum
Magazin - Verband des Zimmerer- und Holzbaugewerbes Baden-Württemberg
Zurück zur Übersicht


Erschienen: November 2011 | Magazin Holzbau und Ausbau

Ulmer Zimmerer-Innung
wieder "Sieger" beim Energietag



Im Terminkalender der Stadt Ulm ist der "Energietag" immer ein ganz besonderer Tag. Hierfür wird extra der Münsterplatz vor dem welthöchsten Kirchturm freigeräumt, um den Ausstellern den besten Platz der Stadt anzubieten. In diesem Jahr (am 16. September) hatten sich erstmals 55 Firmen, Betriebe, Unternehmen, Verbände und kommunale Ämter rund um das Thema 'Energie' angemeldet – so viel wie noch nie. Allen voran: die Zimmerer-Innung Ulm!

Obermeister Karl-Heinz Schmid hat es zum dritten Mal in Folge geschafft, seine Innungskollegen für einen "AK-ZI-ONSTAG" innerhalb dieser Veranstaltung zu motivieren und zu mobilisieren. Die Innung stellte erneut nicht nur die zentrale Bühne, sondern sorgte auch für einen interessanten, informativen und darüber hinaus sympathisch gestalteten Stand, der wieder unzählige Besucher an diesem Tag 'anlockte'. Und die Mühe der Zimmerer sollte sich bezahlt ma- chen: bei der Prämierung um den "schönsten Ausstellungsstand beim Energietag" sicherte sich die Zimmerer- Innung den ersten Platz. Und das bereits zum zweiten Mal!

Doch die Zimmerer-Innung Ulm wäre nicht die Zimmerer- Innung Ulm, wenn sie nicht noch mit einer Extra-Leistung von sich reden machen würde. In diesem Jahr hatten sich die Mannen um Karl-Heinz Schmid etwas ganz Besonderes einfallen lassen. "Wer plant den schönsten Fahrrad-Ständer?" – wollte die Zimmerer-Innung Ulm wissen, und lud dazu alle Ulmer Schulen ein, um sich mit einer Entwurfs-Zeichnung oder auch mit einem kleinen Modell an diesem Wettbewerb zu beteiligen. Gesucht wurde ein Vorschlag für einen Schul-Fahrrad-Ständer in zeitgemäßer Holzbauweise – und die Schüler aus Ulm und Neu-Ulm zeigten sich von ihrer kreativen Seite. Obermeister Karl-Heinz Schmid kürte dann am Nachmittag die Gewinner-Klasse, die als Preis einen von der Innung angefertigten Fahrrad-Ständer kostenfrei aufgestellt bekommt.

Auch Ivo Gönner, der Oberbürgermeister der Stadt Ulm, zeigte sich von den Aktivitäten der Zimmerer- Innung sehr beeindruckt. Ausdrücklich lobte er das Engagement der Zimmerleute hier auf dem Münsterplatz, die für alle anderen Handwerksinnungen – Zitat: "ein wahres Vorbild darstellen".

So war auch dieser 'Energietag' in Ulm für Obermeister Karl-Heinz Schmid sowie für seine tatkräftigen Vorstands- und Innungskollegen erneut von Erfolg gekrönt. "Nun hoffen wir, dass wir diese positive Stimmung auch ins nächste Jahr hinüberretten können, wenn die Stadt Ulm uns wieder fragt, ob wir mitmachen …!"


Erschienen: November 2011
Holzbau und Ausbau | Info-Magazin | 5755 E
Verband des Zimmerer- und Holzbaugewerbes Baden-Württemberg



Zurück zur Übersicht